Catharina Aanderud studierte Psychologie, Theologie

und Philosophie in Tübingen und Berlin, absolvierte

ein Volontariat an der »Journalistenschule Axel Springer«

und war Redakteurin der BERLINER MORGENPOST.

Als freie Autorin war sie für diverse Zeitungen und

Zeitschriften tätig (u.a. WELT am SONNTAG, DIE ZEIT,

DER SPIEGEL, HAMBURGER ABENDBLATT).

Sie ist Autorin der Bücher »Die Gesellschaft verstößt

ihre Kinder. Werteverlust und Erziehung« sowie

»Weniger wäre mehr. Auf der Suche nach dem eigenen Maß«.

Seit 2001 arbeitet sie primär als Biografin.